Bekanntmachungen & Informationen

Bekanntmachung

 

Die Gemeinde Hoppegarten sucht eine stellvertretende Schiedsperson für die Schiedsstelle 1

Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 03.06.2022 an die Gemeindeverwaltung Hoppegarten.

 

Weitere Informationen:

Bekanntmachung zur Suche einer Schiedsperson für die Schiedsstelle 1

 

                                                                                                                                      

 

Bekanntmachung

 

Urteil im Verfahren über Klage gegen die wasserrechtliche Bewilligung für die Wasserfassung "Wasserwerk Eggersdorf" ergangen

 

Urteil der Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Brandenburg

 

                                                                                                                                        

 

Bekanntmachung des Wasserverbandes Strausberg Erkner

 

Im Amtsblatt für den Landkreis Märkisch-Oderland Nr. 1 vom 07.01.2022, wurde veröffentlicht:

  • 12. Satzung zur Änderung der Verbandssatzung des Wasserverbandes Strausberg-Erkner (12. Änderungssatzung) vom 01.12.2021
  • 13. Satzung zur Änderung der Verbandssatzung des Wasserverbandes Strausberg-Erkner (13. Änderungssatzung) vom 01.12.2021

 

Das Amtsblatt des Landkreises Märkisch-Oderland kann unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.maerkisch-oderland.de/de/amtsblatt.html

 

 

Das neue Amtsblatt des Wasserverbandes (Nr. 3 Jahrgang 4) wurde am 22. Dezember 2021 veröffentlicht. Über den nachfolgenden Link können Sie dieses abrufen.

https://www.w-s-e.de/fileadmin/user_upload/dokumente/amtsblaetter/AMTSBLATT-Jg_4-Nr_3-2021.pdf

 

                                                                                                                                                                                     

 

 

Informationen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Fahrzeugführer*innen parken derzeit, vermutlich aus Unwissenheit, auf einer Grünfläche bzw. einer ehemaligen Grünfläche, die durch das häufige Befahren und Parken nicht mehr als solche erkennbar ist.

Die Grünflächen sollen den von den Straßen abgeleiteten Niederschlag aufnehmen. Jedoch ist der Boden durch das ständige Befahren und Parken derart verdichtet, dass der abgeleitete Niederschlag kaum noch aufgenommen werden kann.

Grundsätzlich ist zum Parken der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren.

In der Gemeinde Hoppegarten gibt es weder ausreichend befestigte Seitenstreifen (Grünflächen sind keine Seitenstreifen) noch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen; es sei denn, sie sind als solche gekennzeichnet. Das Parken am rechten Fahrbahnrand ist zulässig, wenn eine Restfahrbahnbreite von 3,05 m eingehalten und im Übrigen nicht entgegen der Straßenverkehrsordnung geparkt werden wird.

Damit der Grünstreifen wieder seine tatsächliche Funktion übernehmen kann, wird das Ordnungsamt ab sofort verstärkt Kontrollen durchführen. Bei Zuwiderhandlungen droht ein Bußgeld in Höhe von 15€.

 

                                                                                                                         

 

Auslagen zur Bauleitplanung finden Sie in unserem Geoportal unter folgendem Link:

 

https://www.geoportal-hoppegarten.de/auslegungen.php