SCHRIFTGRAD:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
NEWSLETTER:
 

      FNP  FNP

 

Brandenburgtag 2016 - Link zum Landesfest

            

Geoportal
Hoppegarten Vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Ideenwerkstatt am 09.05.2019 zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Gemeindesaal der Gemeinde Hoppegarten

Hoppegarten, den 20.05.2019

Am 09.05.2019 fand in der Gemeinde eine  Ideenwerkstatt zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen statt. Gekommen sind 87 Kinder und Jugendliche, die gemeinsam mit den Sozialarbeitern der Gemeinde Hoppegarten, der Jugendwerkstatt in Hönow e.V., dem Kreis Kinder- und Jugendring sowie der Fachstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg und den Gemeindevertretern Herrn Radach und Herrn Dr. Galeski zu verschiedenen Themen gearbeitet haben.

So wurden Überlegungen angestellt wann und wo sich Kinder und Jugendliche in der Familie und am kommunalen Geschehen beteiligt fühlen, was sie tun würden, wenn sie Bürgermeister der Gemeinde wären, welche Plätze und Einrichtungen sie in ihrer Freizeit aufsuchen und was ihnen dort noch fehlt. Wie sie Informationen zu Veranstaltungen in der Gemeinde erhalten bzw. die Zugänge dazu erleichtert und jugendgerechter gestaltet werden können. Es wurden erste konkrete Ideen für die selbstständige Umsetzung eigener Projekte entwickelt, sowie über die Arbeit und eventuelle Gründung eines Jugendbeirats für die Gemeinde beraten.

Die Themen der Kinder und Jugendlichen reichten vom Umwelt- und Tierschutz, einer sicheren Verkehrsführung und bessere Fahrzeiten des öffentlichen Nahverkehrs, über legale Graffitiwände, jugendgerechte Plätze, mehr und bessere Spielgeräte bis hin zu einer Schwimmhalle und einem Skater-Inlinerplatz.

Die Wünsche der Kinder und Jugendlichen wurden aufgenommen und bei einem weiteren Arbeitstreffen sollen die Ideen gewichtet und deren Umsetzung geprüft werden.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der die Schülerinnen und Schüler der 4. bis 10 mit Ernst und Freude 4 Stunden konzentriert arbeiteten und sich für ihre Interessen und Belange stark machten.

 

Foto: Ideenwerkstatt im Gemeindesaal