S-BahnS-Bahnhof HoppegartenRathauseingangGrundschule Gebrüder-GrimmSportplatz der Gebrüder-Grimm-GrundschuleGesundheitszentrumKirche MünchehofeHaupteingang RennbahnRennbahn mit GeläufErpetalErpetal
     -   Sachbearbeiter/in Bibliothek (m/w/d)  -     
     -   Sachbearbeiter/in im Gewerbeamt (m/w/d)  -     
     -   Feuerwehrmänner / -frauen   -     
 

Ein Dankeschön an ehrenamtlich tätige Hoppegartener

Hoppegarten, den 10. 12. 2021

Zum 16. Mal wurde ehrenamtlich tätigen Hoppegartenern im feierlichen Rahmen gedankt. „Ein Ehrentag, den wir bedingt durch die Corona-Pandemie erneut anders als sonst traditionell üblich begehen müssen. Es ist uns ganz besonders wichtig, ehrenamtliches Engagement auch in diesen schwierigen Zeiten zu würdigen“, sagte Bürgermeister Sven Siebert in seiner Einleitung. Eine Absage aufgrund der aktuellen Situation stand nie zur Debatte, berichtete Siebert und fügte hinzu: „Wir, die wir in der kommunalen Verantwortung stehen, haben die große Aufgabe, ihre uneigennützige Tätigkeit für andere nicht nur anzuerkennen und zu würdigen, sondern sie auch zu ermutigen, sich weiter einzubringen. Wir brauchen sie!“.

Bevor die Ehrenamtler ihre Ehrung erhielten, bekamen die Gewinner des Bürgerhaushaltes symbolisch das Geld für ihre Projekte überreicht.

Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement erhielten neun Hoppegartener den Dank ihrer Gemeinde. Jürgen Ebeling von der NABU-Ortsgruppe  ist nicht nur einer der Fleißigsten, wenn es im Naturschutzgebiet Erpetal mal „brennt“, so der Vorstand, er hat auch die Anschaffung, Aufstellung und die Betreuung des Schaukastens an der Erpebrücke in der alten Berliner Straße übernommen, der den Wanderern Information über die interessante Natur in Hoppegarten vermittelt.

Silvia Trumpold war als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte zwei Jahre aktiv. Sie war Ansprechpartnerin für die Belange der behinderten Menschen und deren Angehörige. Ebenso beriet und informierte sie nichtbehinderte Menschen sowie private und öffentliche Träger in Hinblick auf behindertenrelevante Themen.

Seit vielen Jahren ist Siegfried Düsing im Birkensteiner Siedlerschutzverein aktiv.  Er engagiert sich bei den organisierten Fahrradcodierungen der Polizei in den Gemeinden Hoppegarten und Neuenhagen sowie bei der Schulwegsicherung der Schulanfänger und dem Tag der Sicherheit. Als Stellvertreter des Vorsitzenden unterstützt er das Wirken und Auftreten der Sicherheitspartner bei allen Aktivitäten.

Vor 40 Jahren gründete Hannelore Teinzer als die damalige Schulleiterin und Musiklehrerin der Polytechnischen Oberschule den Dorfchor Hönow, bei dem sie heute noch den Takt vorgibt. Unter ihrer Leitung wird nicht nur gesungen, die Zusammenkünfte sind gleichzeitig sozialer und kommunikativer Treffpunkt für die Mitglieder.

 Günter Knop vom Schützenverein Hönow ist neben seinen schießsportlichen Erfolgen (u. a. die zweimalige Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften) für sein Engagement und seine Kameradschaft innerhalb des Vereins sehr geachtet. Hervorzuheben ist seine jahrelange umsichtige und sorgfältige Tätigkeit als Schatzmeister und seine Kontaktpflege zum KKSV Iffezheim. 

Den 100. Geburtstag feiert der Verein der Gartenfreunde Hönow. Dass dies eine wirklich gelungene Jubiläumsfeier wurde, ist nicht zuletzt auch Berndt Fillinger zu verdanken. Er organisiert alle vier Wochen Arbeitseinsätze auf dem Gelände des Vereins und hat stets tolle Ideen für die Verschönerungen des Objekts in der Thälmannstraße.

Birgitta Wollenweber, Professorin für Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, sorgt mit ihren Studenten für Glücksmomente bei Musikfreunden in der Hoppegartener Konzertreihe „Einfach hören!“.

Ohne das Engagement von Gabriele und Raymund Stolze von der Gruppe Mach art wäre das kulturelle Leben in Hoppegarten um einiges ärmer.  Sie organisieren Lesungen, Konzert, Filmabende und Ausstellungen. Dafür dankte die Gemeinde dem Ehepaar. 

Das Ross des Ortsbeirats Dahlwitz-Hoppegarten und den herzlichen Dank des Ortsbeirates erhielt das Corona-Impfteam rund um das Ehepaar Dr. med. Anita und Dr. Hans-Joachim Demmig. Dazu gehören Philipp Piazza, Sabrina Marschner, Kerstin Schilling, Gregor Demmig und Michele Kretschmann.

Das besondere Engagement von Regina Krzykowski für die Senioren in Dahlwitz-Hoppegarten und darüber hinaus würdigte der Ortsbeirat ebenfalls mit dem gläsernen Ross. Mit ihrem unerschöpflichen Optimismus und Tatendrang zieht sie andere einfach mit. 

Für den Ortsteil Hönow rief Ortsvorsteher Christian Klahr als erste Lena Panning und Christoph Golbeck auf die Bühne. Beide betreuen das Projekt „Hönower Cleanup“. An jedem letzten Sonnabend im Monat sind die Hönower dazu aufgerufen, an einer Stelle im Ort für Ordnung zu sorgen. Die Resonanz ist gut und leider auch notwendig, lautet das Resümee der beiden. Ende Februar soll die Aktion dann im neuen Jahr wieder starten. 

Ronald Folgert war 15 Jahre lang Vorsitzender des Schutzverein Hönow. Er war maßgeblich am Aufbau und der Gestaltung des Vereins beteiligt. Zudem hinterließ seine Arbeit Spuren. Zum einen ein größeres Sicherheitsgefühl bei den Hönowern, zum anderen die Tatsache, dass Wohnungseinbrüche in diesem Zeitraum signifikant zurückgegangen sind.

Heinz Köbke und Professor Eckhard Menzel erhielten den Dank für ihre Publikation zur 300-jährigen Schulgeschichte Hönows, an dem weitere 15 Autoren mitgearbeitet haben.

Der Berliner Pianist Matthias Hessel sorgte für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung.

 

 

Bild zur Meldung: Heinz Köbke (links) und Professor Eckhard Menzel erhielten den Dank für ihre Publikation zur 300-jährigen Schulgeschichte Hönows von Ortsvorsteher Christian Klahr (rechts).

Schnellzugriff
Veranstaltungen

       Pro Hoppegarten

 

 

Maerker Hoppegarten

    

 

Kommunen für biologische Vielfalt

Iffezheim

Rzepin

S5 Region

Sichere Adresse Hoppegarten

Ausbildungsmesse

 

 

           

airport region - berlin brandenburg