S-BahnS-Bahnhof HoppegartenRathauseingangGrundschule Gebrüder-GrimmSportplatz der Gebrüder-Grimm-GrundschuleGesundheitszentrumKirche MünchehofeHaupteingang RennbahnRennbahn mit GeläufErpetalErpetal
     -   Sachbearbeiter/in Bibliothek (m/w/d)  -     
     -   Sachbearbeiter/in im Gewerbeamt (m/w/d)  -     
     -   Feuerwehrmänner / -frauen   -     
 

Bundeswettbewerb „Wohneigentum – heute für morgen“

Hoppegarten, den 16. 04. 2013

 

Zukunftsweisend Wohnen in Birkenstein?

 

  • Siedlergemeinschaft Birkenstein tritt gegen 14 Gemeinschaften aus ganz

        Deutschland beim Bundeswettbewerb „Wohneigentum – heute für morgen“ an.

  • Schirmherr: Bundesminister Dr. Peter Ramsauer

 

Am Samstag, 20. April 2013, wird es ernst für die Siedlergemeinschaft Birkenstein. Dann besichtigt die Jury des Bundeswettbewerbs „Wohneigentum – heute für morgen“ die Häuser und Gärten der Siedlung. Zum 25. Mal lobt der Verband Wohneigentum den Wettbewerb aus, finanziell gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Schirmherr ist Bundesminister Dr. Peter Ramsauer.

 

Schnell nochmal den Weg durch die Siedlung abgehen, wichtige Informationen mit dem

Gemeindevertreter abstimmen und die Bewohner motivieren: In der Siedlergemeinschaft

Birkenstein laufen die letzten Vorbereitungen für die Teilnahme am 25. Bundeswettbewerb des Verbands Wohneigentum. „Wenn am 20. April die Jury unsere Siedlung begutachtet, muss alles passen“, so Wilfried Goercke, Vorsitzender der Gemeinschaft. Die Birkensteiner treten gegen 14 weitere Gemeinschaften aus dem gesamten Bundesgebiet an und haben nur knapp zwei Stunden Zeit, die Mitglieder der Jury von den Vorzügen ihres Wohngebiets zu überzeugen.

Erarbeitet wurden die Kriterien gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Ziel ist es, Hauseigentümer in ganz Deutschland zur Verbesserung ihres Eigenheims und des Wohnumfelds zu ermutigen – für sich selbst und nachfolgende Generationen.

Auf dem Prüfstand stehen zukunftsweisende Qualitäten des Wohneigentums. Dazu zählen die Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit der Häuser. Auch der demographische Wandel spielt eine Rolle bei der Frage der Zukunftsfähigkeit. Sind die Häuser generationentauglich, die Räume so aufgeteilt, dass das Zusammenleben der Familienmitglieder verschiedener Altersgruppen gut funktioniert? Wurden Barrieren im Wohnraum abgebaut und damit der Wohnkomfort für die ganze Familie erhöht? Ebenso wird der Nutzen für Klimaschutz und Ökologie bewertet, bei der eingesetzten Haus- und Wärmetechnik, aber auch im Garten.

Außerdem punkten Gemeinschaften, die sich sozial und bürgerschaftlich engagieren, beispielsweise durch einen Einkaufsservice für Senioren, private Kinderbetreuung, Spiel- und Sportkreise oder für die Integration ausländischer Nachbarn durch gezielte Veranstaltungen.

Wie sich die Siedlergemeinschaft Birkenstein im bundesweiten Vergleich geschlagen hat, erfahren die Bewohner schließlich auf der Siegerehrung am 28. Juni 2013 in Berlin.

 

 

Verband Wohneigentum

 

Der Verband Wohneigentum ist mit rund 365.000 Mitgliedsfamilien der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer. Er tritt auf allen politischen Ebenen für ein familienfreundliches, altersgerechtes und bezahlbares Haus- und Wohnungseigentum ein. Gleichzeitig engagiert sich der Verband Wohneigentum für einen neutralen, unabhängigen Verbraucherschutz rund um Haus und Garten.

 

Wilfried Goercke

Vorsitzender

 
Schnellzugriff
Veranstaltungen

       Pro Hoppegarten

 

 

Maerker Hoppegarten

    

 

Kommunen für biologische Vielfalt

Iffezheim

Rzepin

S5 Region

Sichere Adresse Hoppegarten

Ausbildungsmesse

 

 

           

airport region - berlin brandenburg