SCHRIFTGRAD:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
NEWSLETTER:
 

      FNP  FNP

 

            

Geoportal
Hoppegarten Vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles / Presse

 

Pressemeldungen:

 

Pressemitteilung vom 22.07.2016 - Finanzielle Unterstützung der Patenschaftsarbeit

 

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1477752

 

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1474675

 

Wohnungen oder Zimmer dringend gesucht

 

Sie heißen Mahmoud, Majid oder Hussein. Und sie sind Maler, Lehrer oder Krankenpfleger, die ihre Heimat in Homs, Damaskus oder Aleppo verlassen mussten. Sie sind geflohen vor Krieg und Terror, wollen sich bei uns integrieren und suchen nun dringend Wohnungen oder Zimmer.

Dies sind nur 3 von über 30 Syrern, die momentan noch in der Gemeinschaftsunterkunft in Hoppegarten leben. Sie alle haben eine Aufenthaltserlaubnis, das heißt Ihnen wird für mindestens 3 Jahre Schutz in Deutschland gewährt. Sie dürfen und wollen arbeiten, haben hier Freundschaften geschlossen, Kontakte geknüpft. Nun sollen sie Ende Mai nach Diedersdorf bei Seelow in eine Turnhalle umgesiedelt werden. Wo Feldbett an Feldbett steht – ohne Privatsphäre, ohne ausreichende Waschmöglichkeiten. Wo am Wochenende gar kein Bus fährt und unter der Woche auch nur sehr selten. Wer hier untergebracht ist, für den wird es schwer werden einen Deutschkurs zu erreichen oder eine Wohnung und Arbeit zu finden.

 

Sie können helfen mit und ohne Familienanschluss

 

Sie können helfen, wenn sie ein Zimmer oder eine 1-2 Wohnung zur Verfügung stellen. Mietkosten übernimmt das Jobcenter, Unterstützung bekommen Sie von der Willkommensinitiative Hoppegarten. Durch die Initiative wurden bereits einige Flüchtlinge in Familien vermittelt nach Berlin, Hoppegarten, Neuenhagen und Petershagen.  „Jetzt habe ich einen Enkelsohn mehr!“ sagt beispielsweise Anita Müller aus Hellersdorf, die den jungen Syrer Sumar bei sich aufgenommen hat.

Aber nicht jeder Geflüchtete muss gleich ein Familienmitglied werden. Auch ganz normale unpersönliche Mietverhältnisse sind äußerst hilfreich und hochwillkommen!

Die Willkommensinitiative Hoppegarten initiiert gerne ein erstes, völlig unverbindliches Kennenlernen und steht Ihnen und den Geflüchteten auch nach erfolgreicher Vermittlung weiter mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Informationen finden Sie auf www.willkommen-hoppegarten.de oder Sie schreiben eine E-Mail an .

Vielen Dank